Schnappschuss der Woche: Blickpunkt Ball PDF Drucken E-Mail
alt
Bild vergrößern
 

Dortmund.
 Das Runde muss aufs Eckige – das gilt seit dem Wochenende in Dortmund. Bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft kämpfen die Nationalteams um die Titel an der Platte. Die volle Konzentration gilt dabei der kleinen Zelluloid-Kugel, da macht auch die Japanerin Sayaka Hirano (Foto) keine Ausnahme. Sie trifft mit ihrer Mannschaft heute (16 Uhr) auf die deutschen Frauen. Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp ist bestens gerüstet: Nach den klaren Siegen gegen Frankreich und Polen gewann die deutsche Auswahl gegen Spanien knapp mit 3:2. Damit steht der WM-Dritte von 2010 so gut wie sicher im Achtelfinale. Die deutsche Meisterin Wu Jiaduo (FSV Kroppach) sowie ihre Vereinskollegin Kristin Silbereisen holten in einer Zitterbegegnung die Punkte zum dritten Sieg im dritten Spiel. Zhenqi Barthel aus Bingen hatte ihr Einzel verloren. Gegen Japan geht es nun um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Viertelfinale. Den peilen auch die deutschen Männer um Topstar Timo Boll an. Sie besiegten Singapur klar mit 3:0 und treffen ebenfalls heute, im Spitzenspiel der Gruppe B, auf Portugal. Die besten Sportbilder finden Sie im Internet unter www.ku-rz.de/sportfotos13 Foto: dpa

Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 27. März 2012, Seite 10