Wu triumphiert bei Top 12 PDF Drucken E-Mail
Kroppacherin und Ovtcharov jubeln

Lyon. Tischtennis-Profi Dimitrj Ovtcharov hat in Abwesenheit von Top-Star Timo Boll die Gunst der Stunde beim Europa-Top-12 konsequent genutzt. Der Team-Europameister gewann durch ein klaren 4:0-Erfolg gegen Kirill Skatschow (Russland) als zweiter deutscher Spieler das prestigeträchtige Ranglistenturnier. Im Frauen-Einzel trug sich Jiaduo Wu vom FSV Kroppach ebenfalls zum ersten Mal in die Siegerliste ein. Damit stellte der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum zweiten Mal nach 2003 (Timo Boll/Jie Schöpp) beide Top-12-Sieger. Beide Sieger erhielten eine Prämie von jeweils 9000 Euro.

Im Frauen-Wettbewerb stach Wu diesmal die EM-Zweite Irene Ivancan (Berlin) aus. Die gebürtige Chinesin startete mit einer Niederlage ins Turnier, steigerte sich aber zusehends. „Dieser Sieg macht mich sehr froh“, freute sich die Westerwälderin. Sie gewann im Finale knapp mit 4:3 gegen Li Jie (Niederlande. Zuvor hatte die Top-Favoritin gute Nerven bewiesen, als sie einen 2:3-Rückstand gegen Elizabeta Samara (Rumänien) drehen konnte.

Westerwälder Zeitung vom Montag, 6. Februar 2012, Seite 20