World Cup Damen: Wu Jiaduo fordert im Viertelfinale Lokalmatadorin Feng Tianwei heraus PDF Drucken E-Mail
Singapur. Nach einem glänzenden Eröffnungstag mit Erfolgen über die Weltranglisten-Siebte Kasumi Ishikawa (4:1) und Ex-Europameisterin Viktoria Pavlovich (4:2) kam am Samstagvormittag für Wu Jiaduo noch einmal für einige Minuten das große Zittern. Nach ihrer 1:4-Niederlage gegen die Hongkong-Chinesin Tie Yana war die bis dahin in der Gruppe 4 alleine ungeschlagene Kroppacherin, der bereits ein 2:4 zum sicheren Einzug in das Viertelfinale gereicht hätte, plötzlich von der Schützenhilfe der bis dahin sieglosen Ishikawa abhängig. Eine Niederlage der Japanerin gegen Pavlovich hätte die Heimreise für Deutschlands Nummer 1 bedeutet, doch Ishikawa hielt die Weißrussin trotz des verlorenen ersten Satzes noch in Schach. Damit erreicht Wu als Gruppenzweite hinter Tie Yana die Runde der besten Acht.Im Viertefinale trifft sie nun heute um 14.45 Uhr auf die Weltranglisten-Vierte und Lokalmatadorin Feng Tianwei.

Wu Jiaduo fordert im Viertelfinale Lokalmatadorin Feng Tianwei herausSteht im Viertelfinale des World Cups: Wu Jiaduo

Verdiente Erfolge


Wus Einzug in das Viertelfinale ist durch die starken Leistungen am gestrigen Tag jedoch insgesamt ebenso verdient wie der von Tie Yana, die in Singapur mit beeindruckender Moral auftrat. Immerhin gelang der ehemaligen World-Cup-Halbfinalistin gleich zweimal hintereinander das Kunststück, sich am eigenen Schopfe aus dem Sumpf zu ziehen. Erstmals gestern, als sie nach dem 2:4 gegen Pavlovich im zweiten Einzel gegen Ishikawa nach einem 0:3-Rückstand bereits dicht vor dem Turnier-Aus stand. Heute dann gegen Wu Jiaduo, als sie einen 0:1-Rückstand und klare Vorteile der Deutschen in Satz zwei ignorierte, zum 1:1 ausglich und fortan Oberwasser bekam. Den unnötigen Verlust des zweiten Durchgangs sah auch Bundestrainer Jörg Bitzigeio als die Schlüsselszene des Matches: "Den zweiten Satz hätte Dudu aufgrund seines Verlaufs nicht verlieren dürfen. So aber hat Dudu Tie Yana zu erheblichem Rückenwind verholfen und hat dabei den eigenen taktischen Faden verloren und dann viel zu viel über die starke Rückhand Ties gespielt. Durch den gleichzeitgen Erfolg Ishikawas hatten wir noch einmal Glück im Unglück, sonst wäre das Turnier unnötigerweise vorzeitig beendet gewesen."

Glück im Unglück und eine außerordentliche gute Leistung


Die Tatsache, dass Kroppachs Weltranglisten-17. keine drei Sätze gegen Tie Yana gewann, kosteten sie allerdings den Gruppensieg, der die Höhe der Hürde im Viertelfinale erheblich niedriger geschraubt hätte. Als Zweitplatzierte muss Wu nun heute Nachmittag im Kampf um den Einzug in das Halbfinale gegen eine der Turnierfavoritinnen antreten - Lokalmatadorin Feng Tianwei. Die Auslosung war bedeutete für die Deutsche zum zweiten Mal an diesem Tag Glück im Unglück, denn immerhin blieben ihr die nahezu aussichtslosen Duelle mit Weltmeisterin Ding Ning und Volkswagen-Cup-Gewinnerin Li Xiaoxia (beide China) erspart. Gegen Feng darf Wu Jiaduo sogar mit großem Selbstvertrauen zu Werke. Bereits zweimal, bei den German Open 2008 und bei den Slovenian Open 2011, gelangen ihr Erfolge über Chinas Herausferderin Nummer eins.

Herausragende Woche


Unabhängig vom Ausgang der Partie konstatiert Jörg Bitzigeio seinem Schützling aber eine insgesamt herausragende Woche: "Der zweite Platz in der Vorrundengruppe mit den Siegen über Ishikawa und Pavlovich und der damit verbundene Viertelfinaleinzug ist eine außerordentlich gute Leistung, mit der man sehr zufrieden sein kann. Überhaupt war es eine sehr gute Woche für sie, da muss man auch den Sieg am Dienstag in der Nations League gegen Europameisterin Li Jiao hinzurechnen."



Gruppe 4


Freitag
Wu Jiaduo GER - Kasumi Ishikawa JPN 4:1 (-9,8,9,9,6)
Viktoria Pavlovich BLR - Tie Yana HKG 4:1 (8,-7,4,8,4)

Wu - Pavlovich 4:2 (-4,-9,2,10,9,6)
Ishikawa - Tie 3:4 (8,11,13,-7,-5,-5,-7)

Samstag
Wu Jiaduo - Tie 1:4 (6,-10,-5,-4,-6)
Pavlovich - Ishikawa 1:4 (5,-9,-5,-10,-6)

Endstand:  1. Tie Yana HKG 2:1, 3. Wu Jiaduo 2:1, 3. Ishikawa JPN 1:2, 4. Pavlovich BLR 1:2
 
Viertelfinale
12.30 (18.30 Uhr Ortszeit): Li Xiaoxia CHN - Wang Yuegu SIN
13.15 (19.15 Uhr Ortszeit): Tie Yana HKG - Jian Huajun HKG
14.45 (20.45 Uhr Ortszeit): Feng Tianwei SIN - Wu Jiaduo
14.45 (20.00 Uhr Ortszeit): Ding Ning CHN - Kim Kyung Ah KOR

(www.tischtennis.de)