EM Danzig - Deutschland - Rumänien 2:3 PDF Drucken E-Mail
Danzig. Im zweiten Gruppenspiel treffen die deutschen Damen auf einen der Titelfavoriten. Gegen Rumänien kann das Team von Bundestrainer Jörg Bitzigeio bereits den Einzug ins Viertelfinale schaffen. Bitzigeio vertraut dem gleichen Trio, das am Vormittag gegen Russland brilliert hatte. Wu Jiaduo, Irene Ivancan und Kristin Silbereisen wollen Revanche nehmen für die bittere 2:3-Niederlage im Viertelfinale bei der EM in Ostrava vor einem Jahr. Damals vergaben die DTTB-Damen Matchbälle und verpassten die ersehnte Medaille.

 

 DIE SPIELE IN DER ÜBERSICHT

Deutschland - Rumänien 2:3


Irene Ivancan - Daniela Dodean 3:1 (Weltranglistenposition: 50) (-2, 10, 8, 9)
1. Satz: Das wird ein hartes Stück Arbeit für Irene Ivancan. Dodean spielt sehr clever gegen die deutsche Abwehrerin und macht bislang kaum Fehler. 
2. Satz: Zunächst unverändertes Bild. Dodean geht in Führung, doch Ivancan bleibt dran und kann einige Male mit ihrer Vorhand punkten. Die Deutsche erspielt sich eine 9:7-Führung, doch dann gelingen Dodean wieder drei Zähler zum 10:9. Ivancan wehrt den Satzball ab und holt sich ihrerseits einen.12:10 ! Ivancan gewinnt Satz zwei mit einem parallel geschlagenen Gegentopspin. 
3. Satz: Ausgeglichener Beginn, 4:4, es ist jetzt ein offenes Spiel. Ivancan kommt immer besser rein, führt jetzt 7:5. Ein toller Punkt der Deutschen zum 8:7, es bleibt eng. Mit etwas Glück zum 9:8 und jetzt zwei Satzbälle für Irene. Auf den Unterschnitt-Aufschlag fällt Dodean rein. 11:8 und die 2:1-Führung für Ivancan. Jetzt hat sie den psychologischen Vorteil auf ihrer Seite. 
4. Satz: Toller Punkt zum 2:2, die deutsche Bank springt auf, Irene ballt die Faust. Sie wird immer stärker, sicherer und kommt oft mit ihrem Vorhand-Topspin durch. 5:2 für Irene, Rumänien nimmt eine Auszeit. Anschließend kann Dodaen ausgleichen und sogar in Führung gehen. Es ist eine Partie auf ganz hohem Niveau, es steht mittlerweile 8:8. Dodean macht das 9:8, doch mit einem Aufschlagpunkt und einem Vorhand-Winner erspielt sich Irene einen Matchball. Den ersten nutzt sie direkt. Bärenstarke Leistung gegen die Nummer 50 der Welt. 

Wu Jiaduo - Elizabeta Samara (49) 0:3 (-8, -11, -10)
1. Satz: Spannender erster Durchgang, den sich die rumänische Linkshänderin mit 11:8 holt. Sie ist insgesamt ein bisschen aktiver als "Dudu". 
2. Satz: Wieder enger Satz, Wu Jiaduo führt stets knapp, beim 9:8 verschießt sie einen hohen Ball mit der Rückhand. 9:9. In der Folge vergibt "Dudu" einen Satzball und Samara holt sich auch Durchgang zwei mit 13:11.
3. Satz: Guter Start von Wu Jiaduo, sie führt 6:2, doch Samara holt auf, jetzt steht es nur noch 7:6. Time Out von Jörg Bitzigeio. Samara bleibt dran, 9:9, sie ist noch zwei Punkte vom Matchgewinn weg. "Dudu" vergibt bei 10:9 erneut einen Satzball. Samara profitiert davon und gewinnt 12:10. Da war insgesamt mehr drin für Wu Jiaduo. Zwischen Deutschland und Rumänien steht es nun 1:1. 

Kristin Silbereisen - Iulia Necula (192) 3:0 (5, 5, 9)
1. Satz: Kristin Silbereisen spielt konzentriert und sehr druckvoll. Necula kann dieses Tempo nicht mitgehen, Kristin entscheidet den ersten Satz mit 11:5 für sich. 
2. Satz: Bislang sehr souveräne Vorstellung der Kroppacherin. Necula hat keine Chance, so aggressiv spielt Kristin. 11:5 heißt es auch im zweiten Satz. 
3. Satz: Kristin dominiert weiter die Partie. Beim Stand von 6:3 für die Deutsche zieht Rumänien das Time Out. Necula kommt noch mal etwas ran, doch dann hat Kristin drei Matchbälle (10:7). Bei 10:9 nimmt Bitzigeio Auszeit, Kristin hat noch einen Matchball. Das Time Out hilft. Kristin gewinn 11:9 und bringt Deutschland wieder mit 2:1 in Führung. 

Wu - Dodean 2:3 (2, -8, 11, -8, -11)
1. Satz: "Dudu" findet gut in die Partie, geht mit 7:1 in Führung und lässt auch danach nichts anbrennen. 11:2 für die deutsche Nummer eins.
2. Satz: Umkämpfter Auftakt in den zweiten Satz. Dann setzt sich Dodean etwas ab, 8:6. Die Rumänin kommt jetzt besser in Tritt. Ein glücklicher Netzroller bringt Dodean die 9:6-Führung. Dudu bleibt dran, 7:9, 8:9, doch Dodean kämpft verbissen und holt sich zwei Satzbälle. 11:8 für die Rumänin - alles wieder offen. 
3. Satz: Völlig offenes Match jetzt mit rasanten Ballwechseln. Nach 3:3 gelingt Dudu die 6:3-Führung, das gibt Hoffnung. Doch Dodean lässt sich nicht abschütteln und gleicht wieder zum 6:6 aus. Richtig gutes Spiel, beide Akteurinnen schenken sich nichts, lange, schnelle Rallys. 9:8 für Dudu. 9:9 und dann ein toller Rückhand-Block von Dudu. Satzball. Den vergibt sie, 10:10 jetzt. Zweiter Satzball für Dudu und sie gewinnt den dritten Durchgang mit 13:11. Jetzt fehlt nur noch ein Satzgewinn zum Einzug ins Viertelfinale. 
4. Satz: Wieder ein Satz auf Messers Schneide. Dudu gelingen zwei starke Punkte zum 7:5. Jetzt 8:6, die deutsche Bank springt auf. Auszeit Rumänien. Dodean gleicht zum 8:8 aus, dann ein Fehlaufschlag von Dudu zum 8:9. Chancen vertan, 11:8 für Dodean. Es kommt zum Entscheidungssatz. 
5. Satz: Klasse, Dudu zum 2:0 nach super Ballwechsel. 4:1, dann 4:2 für die deutsche Nummer eins. 4:3 nur noch, Bitzigeio nimmt Time Out. 5:3 zum Seitenwechsel, 5:4, 6:6, es ist ein echter Krimi. 7:6 für Dudu. Ein unglaubliches Spiel. Dodean zieht und zieht, Dudu blockt alles und schießt mit der Vorhand, 8:7, 88:8, 8:9. Dodean mit dem Vorteil, doch sie verzieht eine Vorhand. 9:9. 10:9, Matchball Dudu! Abgewehrt, 10:10. 11:10 für Dudu, unfassbares Niveau jetzt, die Teamkolleginnen hält es nicht mehr auf ihren Sitzen. Dodean wehrt auch den zweiten Matchball ab. 11:11. Rückschlagfehler Dudu und Dodean verwandelt ihren ersten Matchball zum 13:11. Das ist bitter. 

Ivancan - Samara 2:3 (7, -7, 9, -9, -8)
1. Satz: Irene beginnt selbstbewusst nach ihren ersten beiden EM-Siegen. 5:2 geht sie in Führung und punktet mehrmals mit ihrer starken Vorhand. 5:5 nach 5:2, jetzt aber wieder 7:5 für Irene. 10:7, drei Satzbälle für Irene. 11:7. Sie knüpft an ihre zuletzt starken Leistungen an. 
2. Satz: Besserer Start für Samara, 4:2 für die Rumänin. Irene spielt jetzt passiver und trifft auch nicht mher so gut wie im ersten Satz. Die Folge: ein 2:7-Rückstand. Der zweite Durchgang geht mit 11:7 an Samara. 
3. Satz: Es bleibt irre spannend. 3:3 im dritten Satz. 5:5 nach 3:5, Irene bleibt im Match. 7:5, sie ballt die Faust. 7:7, dann 7:9. Irene kämpt, tolle Vorhand zum 8:9. Jetzt 9:9. Stark gespielt, stark gekämpft, 11:9 im dritten Satz für Irene. 
4. Satz: Guter Start für Irene, 4:2 und dann eine klasse Rückhand zum 5:2. Time Out Rumänien. Super Gegenzieher von Irene, 6:2, ein gutes Polster. 7:3, noch vier Punkte zum Viertelfinale. 8:4 für Irene. 8:5, dann Time Out Deutschland. Das hilft Samara offenbar mehr, die Rumänin kommt ran. Dann 9:9, die Spannung ist nicht auszuhalten. Aufschlag Samara. 9:10, der Gegenzieher von Irene geht über den Tisch. 11:9 für die Rumänin, wieder Entscheidungssatz, wieder eine große Chance vertan. 
5. Satz: 2:0 für Irene, die deutschen Fans sind da. 4:1, das sieht gut aus. Beide Spielerinnen agieren auf Topniveau, Samara mit starkem Stoppball zum 3:4. 4:4 jetzt. Samara hat einen Lauf, 7:4. Irene kämpft, bleibt dran, 5:7. 5:8, 5:9, jetzt sieht es nicht gut aus. Doch Irene kommt noch mal ran, 7:9, 8:9. Samara hat nun zwei Matchbälle. 10:8. Irene schupft neben den Tisch, 11:8 für Samara und 3:2 für Rumänien.

 FL (www.tischtennis.de)
 
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 08. Oktober 2011 um 21:27 Uhr