„Dudu“ überrascht in Velenje PDF Drucken E-Mail
Spielerin des FSV Kroppach bei den Slovenian Open im Halbfinale
 
Velenje
. Starker Auftritt von Wu Jiaduo bei den Slovenian Open. Der Siegeszug der Tischtennis-Spielerin des Bundesliga-Spitzenreiters FSV Kroppach wurde erst im Halbfinale gestoppt. Nach herausragenden Leistungen gegen die Weltranglisten-Zweite Feng Tianwei (Singapur), die auf Position 26 notierte Huang Yi-Hua (Taiwan), Frankreichs Abwehrass Li Xue und die Weißrussin Veronika Pavlovich unterlag die Europameisterin von Stuttgart 2009 im Halbfinale des Turniers Wu Yang mit 9:11, 10:12, 9:11 und 5:11, die im anschließenden Endspiel auch die Volkswagen-Cup-Gewinnerin von Braunschweig, die Weltranglisten-Dritte Li Xiaoxia, bezwang.
 
Die erst 19-jährige Chinesin, 2010 Finalistin der Austrian Open und Dritte der German Open, verdiente sich in Velenje den ersten Pro-Tour-Titel ihrer Karriere mit überragenden Leistungen und war bis zum Finale als einzige Athletin ohne Satzverlust geblieben.
 
An der rundum positiven Turnierbewertung durch Frauen-Bundestrainer Jörg Bitzigeio änderte auch die Halbfinal-Niederlage von Wu Jiaduo nichts, die nach der Finalteilnahme bei den German Open in Berlin 2008 sowie den dritten Plätzen in Taiwan (2007) und Serbien (2006) zum vierten Mal in ihrer Karriere die Vorschlussrunde einer Pro-Tour-Veranstaltung erreichte: „Dudu hat ein fantastisches Turnier gespielt. Das ist ein super Start ins neue Jahr.“
 
Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 25. Januar 2011, Seite 11