FSV Kroppach behält im Freitagspiel die Oberhand PDF Drucken E-Mail
Der amtierende Deutsche Meister FSV Kroppach hat zum Auftakt des zweiten Spieltages der Rückrunde einen souveränen Sieg gelanden. Das Team um Trainer Dennis Leicher schlug den SV Böblingen mit 6:2.
 
alt
Weltklasse laut Aussage von Coach Dennis Leicher: Shan Xiao Na.

FSV Kroppach - SV Böblingen 6:2

Der FSV Kroppach hat zum Auftakt des zweiten Spieltages der Rückrunde nichts anbrennen lassen. Schon nach den Doppeln zeigte der FSV seine Dominaz und legte eine 2:0-Führung vor.

Für die größte Überraschung der Partie sorgte allerdings die Europameisterin von 1996, Nicole Struse, gegen die Europameisterin von 2009, Wu Jiaduo. Glatt in drei Sätzen besiegte die knapp 40-Jährige, die bis 2009 in Kroppach am Ball war, die Favoritin. Doch dieser Sieg war zwar für Struse eine kleine sportliche Genugtuung, sie konnte aber die Überlegenheit der Kroppacher nicht gefährden. Das wurde bereits am Nebentisch deutlich, als sich Shan Xiao Na gegen Qianghong Gotsch in vier Sätzen zum 3:1-Zwischenstad behauptete.

Und auch im unteren Paarkreuz zeigte der FSV an diesem Abend seine ganze Stärke. Na ja: Mit Kristin Silbereisen und Krisztina Toth spielen dort ja auch zwei Damen, die in (fast) jedem anderen Team das Spitzenpaarkeuz bekleiden würden. Und so war denn auch Fulya Özker beim 0:3 gegen Silbereisen völlig überfordert. Am Nebentisch machte es Xu Yanhua gegen Toth spannender, aber auch sie musste letztlich nach drei Sätzen Toth zum Sieg gratulieren. Dem 5:1-Zwischenstad folgte die Pause. Danach kam es zum Duell zwischen "Dudu" (Wu) und "Hongy" (Gotsch), das mit einem spannenden und knappen 3:2-Sieg für Hong ausging.

Die Partie zwischen Shan Xiao Na und Nicole Struse - 3:0 für Shan zum 6:2-Endstand- war bereits weit vor der Partie der beiden Spitzenspielerinnen am Nebentisch beendet. Um so mehr ist der Einsatz von "Dudu" und "Hongy" zu loben, die sich nichts schenkten und ein Match auf höchstem Niveau bestritten.

Das Betreuerteam des Gastes aus Böblingen war nicht unzufrieden mit der Partie. Es sei ein starker Auftritt des FSV Kroppach gewesen, leider habe man beide Doppel zum Auftakt verloren. Überragend habe Shan beim Gastgeber gespielt. Lob hatten die Trainer und Betreuer für die Leistung von Nicole Struse gegen Wu Jiaduo sowie Gotsch gegen Wu übrig. "Wir können zufrieden sein", hieß es unter dem Strich.

Dennis Leicher, Coach des FSV, sah eine "Weltklassespielerin Namens Shan." Dudu habe gegen Struse "zu ängstlich" gespielt. Souverän sei die Vorstellung im unteren Paarkreuz, aber auch in den Doppeln gewesen. "Die Doppel waren schon gleich zum Auftakt der Knackpunkt zu unseren Gunsten", sagte Leicher. Der Sieg sei "hochverdient".

 
Axel Emmert (www.tischtennis.de)