Shan macht den Sieg in Böblingen perfekt - Kroppach deklassiert Rangvierten PDF Drucken E-Mail

Böblingen. Im Heimspiel gegen Essen-Holsterhausen hatte Shan Xiao Na noch geschwächelt, gestern trumpfte sie beim überraschend deutlichen 6:1-Triumph des FSV Kroppach beim Tabellenvierten SV Böblingen ganz groß auf. Die neue Spitzenspielerin des Meisters bezwang nicht nur die Ex-Kroppacherin Nicole Struse glatt in drei Sätzen, sondern setzte sich auch gegen Qianhong Gotsch, die überragende Bundesliga-Spielerin der vergangenen Jahre, in fünf Sätzen durch, wobei sie im fünften aus einem 5:7-Rückstand ein 11:7 machte. „Ganz nebenbei“ hatte sie zu Beginn im Doppel mit Krisztina Toth den sechsten Sieg im sechsten Spiel des Duos eingefahren.


Leichers Rat prima umgesetzt

„Ich bin hellauf begeistert“, freute sich FSV-Teamchef Dennis Leicher mit Shan. „Sie hat gegen Nicole ein Superspiel gezeigt und gegen Gotsch noch eins oben drauf gesetzt. Ich hatte ihr gesagt, sie solle Spaß bei ihrer Arbeit haben, und sie ist dann auch ganz frei an den Tisch gegangen.“

Vor 525 Zuschauern, die für eine prächtige Stimmung sorgten, mit fortschreitender Spieldauer aber immer ruhiger wurden, zog das FSV-Team dem SV Böblingen schon früh den Zahn. Denn Wu/Silbereisen bogen wie schon gegen Holsterhausen einen 0:2-Satzrückstand um und bezwangen Struse/Xu mit 3:2. „Das war ganz wichtig, die 2:0-Führung für uns nach den Doppeln hat Böblingen einen kleinen Bruch gegeben“, sah Leicher seine Mannschaft schon frühzeitig vorentscheidend in Front.

Für eine absolut beruhigende 5:1-Pausenführung sorgten dann Kristina Toth, die gegen die zweite Ex-Kroppacherin Xu Yanhua im dritten Durchgang Satzbälle abwehrte und somit ihren 1:2-Rückstand verhinderte, und Kristin Silbereisen, die gegen die türkische Nationalspielerin Fulya Özler souverän in drei Sätzen siegte. Sie hat damit ihre Einzelbilanz im zweiten Paarkreuz auf 8:0 ausgebaut, Krisztina Toth steht bei 7:0.

Lediglich für „Dudu“ Wu Jiaduo lief es in Böblingen in den Einzeln nicht nach Wunsch. Gegen Gotsch war die deutsche Nummer eins chancenlos, gegen Nicole Struse unterlag sie nach einer 2:0-Satzführung noch mit 12:14 im fünften Durchgang. Doch dieses Spiel kam nicht mehr in die Wertung –- dafür sorgte Shan Xiao Na mit ihrer Topleistung gegen Gotsch. gh


Böblingen - Kroppach 1:6

Götsch/Stähr - Shan/Toth 7:11, 9:11, 6:11; Struse/Xu - Wu/Silbereisen 11:7, 11:7, 7:11, 9:11, 8:11; Gotsch - Wu 11:5, 11:6, 11:6; Struse - Shan 8:11, 7:11, 10:12; Xu - Toth 11:8, 9:11, 12:14, 7:11; Özler - Silbereisen 8:11, 5:11, 6:11; Gotsch - Shan 9:11, 12:10, 11:9, 11:13, 7:11.

 
Westerwälder Zeitung vom Dienstag, 2. November 2010, Seite 30