Europameisterschaften 2010 - Keine Medaille für Kristin Silbereisen PDF Drucken E-Mail

Ostrava. Der Traum von einer EM-Einzelmedaille hat sich für Kristin Silbereisen bei den LIEBHERR Europameisterschaften in Ostrava leider nicht erfüllt. Heute Nachmittag unterlag die amtierende Deutsche Meisterin in der CEZ Arena der Österreicherin Liu Jia, Europameisterin von 2005, im Viertelfinale mit 2:4. Der Einzug in die Runde der besten Acht bedeutet Silbereisens bislang bestes Einzelergebnis bei kontinentalen Titelkämpfen. EM-Bronze konnte sie zuvor im Doppel (2009) und mit der Mannschaft (2007) gewinnen.

Taktische Linie verloren

Die erste Hälfte dieser Viertelfinalbegegnung gehörte Kristin Silbereisen. Sie bestimmte Tempo und Geschehen am Tisch und war auf dem besten Wege, auch den vierten Durchgang für sich zu verbuchen. Eine Vorentscheidung lag in der Luft. Doch dann kam der Bruch. „Bis 5:2 im dritten Satz hatte ich das Gefühl, sie im Griff zu haben“, so die frustrierte Deutsche. „Dann wollte ich auf einmal zu viel, habe meine taktische Linie verlassen und das Tempo erhöht. Das hat ihr natürlich genau in die Karten gespielt. Zudem hat sie ihr Aufschlag/Rückspiel Spiel umgestellt, so dass ich gar nicht mehr aus dem Kurz-Kurz-Spiel rausgekommen bin.“ Unterm Strich werden Silbereisen diese Europameisterschaften aber in guter Erinnerung bleiben. „Ich habe in allen Wettbewerben das Viertelfinale erreicht. Damit bin ich auf jeden Fall zufrieden. Natürlich schmerzt es, dass es nicht zu einer Medaille gereicht hat.“

Die Gelegenheiten werden kommen

Auch Bundestrainer Jörg Bitzigeio zieht eine positive Bilanz der EM-Auftritte Silbereisens. „Kristin hat gezeigt, dass sie auf einem Top-Niveau agieren kann. Vielleicht fehlt uns allgemein noch der Glaube daran, solch wichtige Partien gewinnen zu können. Ich bin mir aber sicher, dass Kristin noch einmal die Gelegenheit bekommen wird, diesen letzten Schritt zu machen. Von der heutigen Erfahrung kann sie dann nur profitieren.“

Damen-Einzel, Viertelfinale
Georgina Pota HUN - Viktoria Pavlovich BLR 0:4 (-5, -12, -9, -7)
Zhu Fang ESP - Hu Melek TUR 2:4 (-6, -6, -9, 8, 6, -7)
Ruta Paskauskiene LTU - Xu Jie POL 4:1 (8, -6, 8, 9, 8)
Kristin Silbereisen - Liu Jia AUT 2:4 (3, -8, 5, -8, -8, -3)

MO (www.tischtennis.de)