Neue Weltrangliste: Boll Nummer drei, Wu Zwölfte PDF Drucken E-Mail
Timo Boll (Düsseldorf) ist wieder die Nummer drei in der Welt. Der zehnfache Europameister überholte in der heute vom Weltverband ITTF veröffentlichten Rangliste Chinas Olympiasieger Ma Lin und rangiert hinter dessen Landsleuten, dem 21-jährigen Sieger der Grand Finals, Ma Long, und dem fünf Jahre älteren amtierenden Einzel-Weltmeister, Wang Hao. Europameisterin Wu Jiaduo hat mit Rang zwölf die beste Platzierung ihrer bisherigen Karriere erreicht. Damit bleibt die 32-jährige Kroppacherin wie Boll damit die Nummer eins in Europa.

Viele Deutsche machten einen großen Sprung nach vorne. Bastian Steger, der gestern seinen 29. Geburtstag feierte, wurde für seinen Viertelfinaleinzug beim Pro-Tour-Finale in Macao sowie seine Bronzemedaille bei den Slovenian Open mit Platz 20 belohnt. Der Frickenhausener ist drittbester Deutscher hinter Boll und dem Weltranglisten-14., Dimitrij Ovtcharov (Charleroi, Belgien). Für Steger ist es die bisher höchste Einstufung. „Ich freue mich natürlich sehr, dass ich nun die Nummer 20 bin“, sagte Bastian Steger bei den German Open in Berlin. „Ich wusste zwar, dass es für mich nach oben gehen würde, aber nicht um wie viele Plätze. Ich bin nicht der Typ, der sich die Platzierung vorher genau ausrechnet.“ Der Mannschaftseuropameister schränkte zudem ein: „Ich fühle mich nicht als besserer oder schlechterer Spieler, nur weil sich die Weltrangliste ändert. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass ich meine Platzierung noch ein bisschen halten kann.“ Ebenfalls beachtlich ist der neue Rang 156 für den Hanauer Gewinner des Bundesranglistenfinals, Steffen Mengel, der 70 Plätz gutmachte. Für Mengels DTTL-Teamkollegen Patrick Franziska ging es 29 Plätze nach oben. Der 17 Jahre alte Gewinner des Europe Youth Top 10 im Januar rückte auf Position 253 vor.

Prause: "Neues Ranglistensystem genau analysieren"

 

Die amtierende Deutsche Meisterin, Kristin Silbereisen (Busenbach), kletterte um 34 Ränge und steht als 46. nun nur noch einen Platz hinter Elke Schall (Essen-Holsterhausen). Für die Solja-Schwestern Petrissa (Platz 190) und Amelie (104.) vom Bundesligistin Saarlouis-Fraulautern ging es um jeweils über 30 Plätze nach oben. Die 17-jährige Deutsche Doppelmeisterin, Sabine Winter (Schwabhausen), machte sogar 65 Ränge wett.

 

Das neue Ranking ist erstmals mit Hilfe eines neuen Ranglistensystems berechnet worden. Im Zuge der Reform war es zu einer kleinen Pause im Veröffentlichungszyklus gekommen. Die heute erschienene Weltrangliste spiegelt den Stand von Anfang Februar wider. Die März-Weltrangliste ist für den 29. März angekündigt. Durch die Reform der Weltrangliste hat sich die Vergabe der ein Jahr gültigen Bonuspunkte verändert, die für die Platzierungen bei internationalen Topturnieren vergeben werden. Zudem haben die Pro-Tour-Turniere eine höhere Wertigkeit erhalten. „Das Berechnungssytem der neuen Weltrangliste hat sich in seinem Charakter geändert. Dadurch kommen aktuelle Ergebnisse stärker zum Tragen“, erklärt Herren-Bundestrainer Richard Prause. „Ein Grund für die Reform war, dass es eine höhere Fluktuation auch unter den Top 50 geben solle.“ Früher hatten sich Spieler mit einer cleveren Planung ihrer Turnierpausen deutlich länger in der oberen Region halten können. „Wie das neue System im Detail berechnet wird, müssen wir jetzt erst einmal genau analysieren“, so Prause.
 

Damen
1 (1) Liu Shiwen (CHN), 2 (4) Guo Yan (CHN), 3 (3) Guo Yue (CHN), 4 (2) Zhang Yining (CHN), 5 (6) Feng Tianwei (SIN), 6 (7) Ding Ning (CHN), 7 (5) Li Xiaoxia (CHN), 8 (12) Park Mi Young (KOR), 9 (9) Kim Kyung Ah (KOR), 10 (11) Jiang Huajun (HKG)

Die Platzierungen der Deutschen
12 (15) Wu Jiaduo (Kroppach), …45 (40) Elke Schall (Essen-Holsterhausen), 46 (80) Kristin Silbereisen (Busenbach), …64 (74) Zhenqi Barthel (Essen-Holsterhausen), …104 (135) Amelie Solja (Saarlouis-Fraulautern), ...108 (113) Tanja Hain-Hofmann (Berlin), …116 (122) Nadine Bollmeier (Tostedt), ...119 (125) Irene Ivancan (Tostedt), 119 (121) Laura Robertson (Busenbach), …190 (233) Petrissa Solja (Saarlouis-Fraulautern), …196 (261) Sabine Winter (Schwabhausen), …199 (214) Laura Matzke (Hannover), ...255 (262) Kathrin Mühlbach (Essen-Holsterhausen), ...283 (298) Rosalia Stähr (Hannover), ...290 (313) Ying-ni Zhan (Merseburg), ...316 (343) Guo Pengpeng (Berlin), …359 (386) Anna Krieghoff (Chemnitz), ...371 (657) Yuko Imamura (Uentrop), ...387 (419) Theresa Adams (Saarbrücken), ...401 (429) Ann-Kathrin Herges (Saarbrücken), ...428 (461) Yvonne Kaiser (Tostedt), ...491 (518) Paloma Ballmann (Neckarsulm), ...503 (629) Theresa Kraft (TV Busenbach), ...582 (631) Nadine Sillus (Uentrop), ...601 (687) Theresa Lehmann (Karlsruhe),...601 (650) Katharina Sabo (Herrlingen), ...608 (654) Anja Schuh (Mühlheim-Urmitz), …714 (787) Julia Drummer (Neunkirchen am Brand), …817 (875) Nina Mittelham (Uentrop), …976 (ohne Vorplatzierung) Chantal Mantz (Kolbermoor), …1017 (1071) Alena Lemmer (Homberg)

 
SH (www.tischtennis.de)