Mittelmäßige Leistung reicht zum Erfolg PDF Drucken E-Mail

FSV Kroppach lässt dem Tabellenvorletzten Bad Driburg erneut keine Chance

FSV Kroppach - TuS Bad Driburg     3:0

KROPPACH. Mit einem letztlich ungefährdeten 3:0-Heimsieg über den Tabellenvorletzten TuS Bad Driburg starteten die Tischtennis-Spielerinnen des FSV Kroppach in ihren Doppelspieltag des Wochenendes und stellten damit ihren Verbleib an der Tabellenspitze sicher.

Nur knapp zwei Stunden benötigte der amtierende Meister, um vor knapp 100 Zuschauern die beiden Zähler einzufahren. "Die Leistung war jedoch nicht berauschend", räumte FSV-Teamchef nach dem Pflichtsieg ein. "Stark hat lediglich Krisztina Toth agiert, die unterstrichen hat, dass sie auf einem sehr guten Weg ist."

Zunächst brachte Jun Jia nach verlorenem ersten Satz gegen die Ex-Kroppacherin Andrea Bakula ihre Mannschaft in Führung, offenbarte aber dabei nicht zum ersten Mal taktische Mängel.

Danach quälte sich "Dudu" Jiaduo Wu zu einem Fünfsatzsieg gegen Qi Shi, wobei sie den entscheidenden Durchgang jedoch sehr klar zu ihren Gunsten entschied.

Krisztina Toth brachte dann den Heimsieg mit einem souveränen Dreisatz-Erfolg über Bin Li unter Dach und Fach.

Der lockere Aufgalopp war somit gelungen, doch die Nagelprobe im Topspiel beim TV Busenbach folgte.   (gh)

● Jia - Bakula 9:11, 11:4, 11:7, 13:11; Wu - Shi 7:11, 12:10, 11:6, 10:12, 11:3; Toth - Li 11:8, 11:8, 11:7.


alt

Jun Jia gewann zwar am Wochenende zwei ihrer drei Einzel, doch insgesamt ist Kroppachs Teamchef Dennis Leicher mit ihrer Einstellung und ihren Resultaten nicht zufrieden. "Sie hinkt als Mitglied des chinesischen Nationalkaders ihren eigenen Ansprüchen hinterher", sagt er.  Foto: Vohl



Westerwälder Zeitung vom Montag, 18. Januar 2010, Seite 24.