FSV Kroppach lässt in Bad Driburg nichts anbrennen PDF Drucken E-Mail

TuS Bad Driburg - FSV Kroppach     0:3

BAD DRIBURG. Der FSV Kroppach hat in der Tischtennis-Bundesliga der Frauen einen optimalen Saisonstart erwischt. Der amtierende Meister aus dem Westerwald setzte sich in Bad Driburg ohne jeglichen Satzverlust in nur 80 Minuten mit 3:0 durch. "Vor dem ersten Spiel weiß man ja nie, wo man leistungsmäßig steht, aber unser Trio hat eine überzeugende Vorstellung gezeigt", freute sich Kroppachs Teambetreuer Dennis Leicher. "Krisztina Toth hat mit ihrer Ballonabwehr das attraktivste Spiel geboten, unser Neuzugang Bei Bei Sun hat mit Köpfchen gespielt und Jiaduo Wu hat sehr stabil gewirkt und zwei Sätze lang gegen Andrea Bakula überragend gespielt." Weiter versüßt wurde den Kroppachern ihr Erfolg durch die überraschende Auftakt-Niederlage des vermeintlich stärksten Rivalen im Kampf um den DM-Titel. Die DJK Essen-Holsterhausen unterlag mit 2:3 gegen den TV Busenbach, musste dabei allerdings auf Neuzugang Elke Schall verletzungsbedingt verzichten. Ihr erstes Heimspiel bestreiten die Kroppacherinnen nach der EM am 25. September gegen 3 B Berlin.    (gh)

 

Westerwälder Zeitung vom Montag, 7. September 2009, Seite 20.