FSV Kroppach holt sich erneut die DM PDF Drucken E-Mail
Jetzt winkt Champions-League-Sieg

KROPPACH. Um 17.15 Uhr brach gestern beim FSV Kroppach der große Jubel über den dritten DM-Titel aus, die Sektkorken knallten. In der Tischtennis-Bundesliga der Frauen hatte der FSV bereits 18 Minuten zuvor durch Siege der Spitzenspielerin Yue Gu Wang (2) und der deutschen Nummer eins Jiaduo Wu den SV Böblingen mit 3:1 bezwungen und musste dann warten, bis der Tabellenzweite TV Busenbach in Berlin mit 2:3 verloren hatte.

Damit führt der kleine Verein aus dem Westerwald nach dem 15. Sieg im 15. Saisonspiel die Tabelle drei Spieltage vor Schluss mit uneinholbaren acht Punkten Vorsprung an.

"Entscheidend für die Meisterschaft war die Stärke der Mannschaft", freute sich Teamchef Dennis Leicher. "Wir haben in Yue Gu Wang eine überragende Nummer eins, eine stabiler denn je spielende "Dudu" Jiaduo Wu, Krisztina Toth als absolute Führungsspielerin und Nicole Struse, die einige wichtige Punkte eingefahren hat, wenn sie gebraucht wurde."

Im Final-Hinspiel der Champions League hatten die Spielerinnen des FSV Kroppach am späten Freitagabend dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung vor rund 450 Zuschauern in Linz mit 3:2 gewonnen. Spitzenspielerin Yue Gu Wang und "Dudu" Jiaduo Wu bezwangen jeweils die Tschechin Iveta Vacenovska. Die angeschlagene Krisztina Toth holte gegen die Ex-Kroppacherin Hong Zhu einen nicht einkalkulierten Fünfsatz-Sieg zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung und verhinderte damit letztlich einen deutlichen 3:1-Sieg der Österreicherinnen um die überragende Vize-Europameisterin Jia Liu, die gegen Wu und Wang keinen Satz abgab.

Wegen des schlechten Satz- und Punktverhältnisses wird der FSV Kroppach aber auch das Rückspiel am Karsamstag in eigener Halle gewinnen müssen, um sich die europäische Vereinskrone aufsetzen zu dürfen.    (gh)

 

Westerwälder Zeitung vom 30.03.2009, Seite 19.